Das E-Taxi ist der Renner an der Mainschleife



Man hört das Auto von Stefan Leykamm kaum, wenn er damit um die Ecke biegt. Dafür sorgt er dann mit seinem E-Taxi der Marke Tesla für umso mehr Aufsehen. „Die Kunden sind überrascht. Viele sind begeistert wenn ich

mit dem Tesla komme. Manche wollen sogar Probefahrten machen“, schildert der Volkacher Taxiunternehmer seine Erfahrungen mit dem für viele Fahrgäste immer noch etwas ungewöhnlichen Fahrzeug.

Seit 1989 fährt „Ihr Taxi von der Mainschleife“, so der Name des Unternehmens, in Volkach. Insgesamt fünf Fahrzeuge hat Stefan Leykamm im Einsatz, vier Taxen und einen Mietwagen. Zwei davon sind E-Autos, also mit Strom angetriebene Tesla. Den ersten kaufte er im Sommer 2018 nach einiger Überlegung, wie er zugibt. Grund war der hohe Kaufpreis von etwa 100 000 Euro für ein Modell, dazu kamen die Kosten für die Ladevorrichtung. Dabei bleibt es nicht. Ein Blockheizkraftwerk folgt, wie auch eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach. Letzteres ist nicht so einfach, weil sich Leykamms Firmensitz in der Altstadt Volkachs befindet.


Der zweite Tesla verstärkt seit Mai diesen Jahres die Taxiflotte. Als Grund, warum Leykamm zu den mit Strom angetriebenen Fahrzeugen tendiert, nennt er den Umweltgedanken. „Die Firma ist bereits heute komplett CO2-neutral unterwegs. Der CO2-Ausstoß meiner konventionell angetriebenen Fahrzeuge wird durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen. “ In Zukunft will Leykamm mit seinem Unternehmen komplett auf alternative Antriebe umsteigen. Doch bei den Neun-Sitzer-Bussen gebe es derzeit noch keine vernünftige Alternative. Außerdem möchte Leykamm Modelle von einem deutschen Hersteller, doch die seien noch nicht so weit.


Die Anschaffung der E-Taxis nennt Leykamm für sich eine gute Entscheidung. Der Unterhalt sei viel günstiger, Kundendienste fallen quasi weg, beim benötigten Strom rechnet er die Kosten mit vier Euro pro 100 Kilometer. Das Fahren mit dem nahezu geräuschlosen Tesla gefällt ihm. Das Auto hat bei 525 PS einen Drehmoment von 600 Newtonmeter, also eine enorme Beschleunigung. Die Reichweite liegt bei 500 Kilometern auf Landstraßen, auf der Autobahn sind es 250 bis 300 Kilometer.

Mittlerweile ist das E-Taxi der Renner, auch bei langen Strecken. „Ich frage die Leute immer, ob sie mit dem Tesla oder mit dem Diesel fahren wollen. Die meisten wollen den Tesla“, so der Taxiunternehmer. Der Beförderungspreis ist der gleiche und die 15 bis 20 Minuten Pause, die man nach etwa 250 Kilometer zum Laden einlegen muss, stört die Kunden nicht. Ihnen gefällt die Ausstattung und vor allem das Erlebnis.




Taxi Leykamm

Stefan Leykamm

Storchgasse 14

97332 Volkach

Tel. 0 93 81 - 33 22

service@taxi-volkach.de

www.taxi-volkach.de


 

Foto: studio zudem

Text: Andreas Stöckinger

0 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen