MS Undine – auf den Flüssen daheim seit 60 Jahren




Von Ostern bis Allerheiligen gleitet die MS Undine über den Main und durchzieht drei Landkreise rund um die Volkacher Mainschleife. Vier Mal täglich und stets pünktlich legt sie in dieser Zeit in Volkach ab. Schifffahrtsunternehmer Walter Sitzer sorgt mit seiner Mannschaft seit 43 Jahren dafür, dass keine Fahrt ausfällt. Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und Gruppenreisen werden dafür meist auf andere Zeitfenster gebucht. Nur starker Nebel könnte den Plan durcheinander- bringen. Das wissen die Kunden zu schätzen: Rund 45.000 Gäste begrüßt er während der Saison auf seinem Motorschiff – dafür steht nämlich das Präfix MS.


Dass die Undine ihren schönen Namen trägt, verdankt sie nicht dem mythologischen Wassergeist, sondern einem Leserbrief der Main-Post. 1959 entschied Martin Dörr, Eigner der Fränkischen PersonenSchifffahrt (FPS) Würzburg und Sitzers Schwiegervater, seine Flotte aufzustocken und ließ die Main-Nixe in der Schiffswerft Neckermann & Hofmann in Windeseile bauen. Bereits am 30. April desselben Jahres war sie funktionstüchtig, einen Tag später wurde sie getauft. Die Main-Post rief dazu auf, für den „schwimmenden Glaspalast“ einen Namen zu finden, und so bekamen die damaligen FPS-Schiffe Roland, Max und Moritz eine Schwester, die den Zustrom der vielen Fahrgäste mit 400 Plätzen auffing.


Die nächsten Jahrzehnte brachten Umbauten und Modernisierungen mit sich, die zugunsten der Aufenthaltsqualität die zugelassene Mitfahrerzahl auf 250 Personen reduzierte. Diese verteilen sich über 36,25 m Länge auf je zwei Panoramasalons und Freidecks. Auch für Barrierefreiheit und das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Die voll ausgestattete Kombüse kredenzt bei 1,5 Stunden Fahrt ein komplettes Menü vom Kuchenbuffet über Schweinebraten bis zur Brot- zeitplatte. Auch eine Verkostung mit Weinen des Weinguts Urban Zang aus Escherndorf ist an Bord möglich.


Wer es eilig hat, ist auf der Undine jedoch falsch. Bei maximal 12 km/h ist Entschleunigung garantiert. Deswegen lehnt Walter Sitzer auch Hintergrundmusik ab; die Gäste sollen sich am Klang von Wasser und Natur auf ihre Umgebung konzentrieren und zwischen Fluss und Weinbergen die Auszeit vom Alltag bewusst genießen. 2019 existiert die Reederei seit 65 Jahren. Anlässlich des Doppeljubiläums mit dem 60. Geburtstag der MS Undine dürfen alle Namensvetterinnen gegen Nachweis umsonst mit dem Schiff fahren – und zwar das ganze Jubiläumsjahr lang.


Ahoi!


Öffnungszeiten und weitere Termine finden Sie hier:

Fränkische PersonenSchifffahrt

Hauptstraße 42, 97332 Volkach

Tel. 09321-710880,

mail@mainschifffahrt.info

www.mainschifffahrt.info


 

Foto: studio zudem

Text: Viviane Bogumil


8 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen