Unterwegs mit dem Mainschleifen-Shuttle



Ob als wertvolle Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs oder als touristischer Service zur Erkundung der Mainschleife, die Freizeitbuslinien des Mainschleifen-Shuttles werden von Einheimischen und Gästen gleichermaßen geschätzt. Das Projekt wurde 2008 ins Leben gerufen. In dieser Saison verbindet der Shuttle 24 Orte zwischen Mainschleife und Steigerwald über drei Landkreisgrenzen hin- weg. Zum kleinen Preis kann ihn der Fahrgast an 24 Wochenenden und Feiertagen zwischen Mai und Oktober als Linienbus oder für eine ausgiebige Rundfahrt nutzen.


Parallel zueinander bedienen zwei Buslinien auf vier verschiedenen Touren die umliegenden Gemeinden. Der Volkacher Busbahnhof dient dabei als Ausgangspunkt, und die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Shuttlebusse sind perfekt aufeinander abgestimmt. Linie 105 fährt von Volkach aus neun Orte auf der Strecke zwischen

Eisenheim, Wipfeld, Nordheim, Sommerach und Münsterschwarzach an, während Linie 106 von Volkach aus 16 Stationen über Kolitzheim, Frankenwinheim, Gerolzhofen und Dingolshausen ansteuert.

Knapp 7500 Fahrgäste nehmen jedes Jahr das Angebot in Anspruch und lassen ihr Auto stehen – ein echter Erfolg, auch für die Umwelt! Die höchste Resonanz bei den Einheimischen nimmt Manuel Fischer zur Weinfestzeit wahr. Seit vier Jahren fährt er bei O.K. Reisen Kleinhenz den Shuttle. Geboren in Escherndorf und wohnhaft in Gerolzhofen genießt er noch immer den Ausblick auf die Landschaft und steckt seine Mitfahrer mit dieser Begeisterung an. Anlässlich des 71. Volkacher Weinfests verkehrt der Shuttle auch nach Mitternacht samt Umsteigemöglichkeit sowie zusätzlich am Montag, 19. August. „Da sind dann alle Touren voll mit Fahrgästen jeder Altersgruppe und Gesellschaftsschicht – und noch nie gab es Ärger.“


Mit einem Preis von 2,60 Euro (Kinder 1,30 Euro) für den Einzelfahrschein und 4 Euro für ein Tagesticket (Gruppen 8 Euro) ist der Mainschleifen- Shuttle besonders für Familien und Individual- reisende ein attraktives Angebot. Damit es solche Tarife geben kann, beteiligen sich die Landkreise Kitzingen, Würzburg und Schweinfurt mit einem Defizitausgleich von 50 Prozent und fördern so den öffentlichen und touristischen Freizeitverkehr maßgeblich. Als Bonus bietet die Touristinformation Volkacher Mainschleife auf der Fahrstrecke der Buslinie 105 jeden Samstag (14.15 Uhr) und im Mai, Juni, September und Oktober auch sonntags (13 Uhr) eine Tour mit Gästeführer an. Die Fahrgäste zahlen dafür keinen Aufpreis. Auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gästeführerin Elke Römmelt ist seit 2009 mit an Bord. Als Volkacherin kennt sie sich bestens aus in der Region. Gespickt mit Geschichten über den Ursprung einzelner Ortschaften und Insidertipps zu Veranstaltungen und für Ausflüge begeistern ihre Anekdoten regelmäßig Gäste aus der ganzen Welt. „Bei schönem Wetter sitzen auch oft Wanderer und Ausflügler im Bus, die ihn zum Pendeln von Ort zu Ort nutzen. Bei schlechtem Wetter ist der Shuttle eine bequeme und trockene Möglichkeit, die Region kennen- zulernen, und auch wenn es bei über 30 Grad zu heiß für eine Radtour ist, ist dank ihm der Ferientag gut genutzt.“


Neben den Linien 105 und 106 erfreut sich am Wochenende auch die VGN-Linie 107 Mainschleifen-Express großer Beliebtheit als Verbindung zwischen dem Kitzinger Bahnhof und Volkach über Dettelbach. In Kooperation

mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg gewährleistet die Freizeitbuslinie zudem den Zubringerservice für die Zuganbindung in und aus Richtung Nürnberg und Fürth. Inhaber eines tagesaktuellen VGN- oder Bayern-Tickets fahren bei allen Shuttleangeboten kostenfrei mit!


 

Foto: studio zudem

Text: Viviane Bogumil

52 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen